Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Massagesessel – Die andere Art zu entspannen

Es gibt viele Möglichkeiten den Körper und Geist zu entspannen, hier geht es aber um die Vorteile eines Massagesessels. Stress und körperliche Arbeit führen oftmals zu Verspannungen und Rückenschmerzen. Dabei bringt eine Massage oftmals wahre Wunder. Durch die Auszeiten werden Wirbelsäule und Bandscheiben mittels Massagebewegungen entlastet. Die positive Wirkung von Massagesesseln hat aber nicht nur Einfluss auf Körper, sondern auch auf das Gehirn.

Welche Vorteile bieten Massagesessel?

In einem Massagesessel kann man gezielt Ruhephasen nach dem stressigen Alltag einlegen. Über wohltuende Massagen in Kombination mit Wärme freut sich der Körper. Vor der Beginn des Programms tastet der Sessel zunächst die Körperproportionen, sowie die Wirbelsäule ab. Dadurch versteht das Gerät, wo es bei der Massage anzusetzen hat. Neben vorgefertigten Programmen, kann man auch individuelle Einstellungen vornehmen. In der Regel verfügt jeder gute Massagesessel über die klassischen Massagetechniken wie Roll-, Knet- und Punktmassagen. Je nach Preisklasse kann das Gerät aber auch eine größere Vielfalt an Massageprogrammen enthalten. Durch die Anschaffung eines Massagesessels kann die ganze Familie profitieren. So können nicht nur Papa und Mama, sondern auch die Kinder entspannen.

Was versteht man unter Shiatsu Massagen?

Der Begriff Shiatsu stammt aus ursprünglich aus Japan. Es handelt sich dabei um eine Form der manuellen Therapie, die zu den alternativen Behandlungsmethoden gehört. Man versteht darunter eine Massagetechnik die durch Druck und rotierenden Bewegungen geprägt ist. Durch die Anwendung von Shiatsu soll der Patient die innere Ruhe finden und das allgemeine Wohlbefinden steigern können. Viele Massagesessel Hersteller haben davon nutzen gemacht und produzieren heutzutage Shiatsu Massagesessel. Diese beherrschen genau die Funktion, die sonst ein Therapeut übernimmt. Auf Knopfdruck werden also verschiedene Körperpartien stimuliert. Dabei kann der Anwender selbst über die Intensität und Dauer bestimmen. Shiatsu Massagesessel dienen also der puren Entspannung, sowie zum Aktivieren des Kreislaufes.

Für welche Personengruppe ist ein Massagesessel geeignet?

Grundsätzlich sind Massage- und Relaxsessel für jeden geeignet, der zu Hause entspannen möchte. Egal ob Büromensch, Sportler oder Rentner, mit einem Massagesessel kann man entspannen. Auch Menschen die sich nur schlecht bewegen können profitieren von einem Sessel mit Massagefunktion. Grundsätzlich ist ein Sessel eine bequeme Sitzmöglichkeit mit dem man sich massieren lassen kann, ohne aus dem Haus zu gehen. Des Weiteren kann er natürlich als Fernsehsessel genutzt werden. Egal ob in sitzender oder liegender Position, die regelmäßige Anwendung verspricht positive Resultate.

Wie lange und wie oft sollte man einen Massagesessel einsetzen?

Die Einsatzzeit sollte sich etwa der des Masseurs ähneln. Somit reicht es wenn man das Gerät auf 15 bis maximal 60 Minuten programmiert. Die Frage wie oft man den Sessel einsetzen soll, ist natürlich Geschmackssache. In der Regel gibt es dafür kein oberes Limit. Grundsätzlich reicht es aber, wenn man etwa ein bis zwei Sitzungen pro Woche einplant. Je öfter und länger man das Gerät nutzt, desto höher ist natürlich der Stromverbrauch.

Wo stellt man einen Relaxsessel am besten auf?

Am besten stellt man den Sessel mit Massagefunktion natürlich dort auf, wo genügend Platz ist. Oftmals ist dies im Wohnzimmer der Fall, da er dort auch als Fernseher genutzt werden kann. Allerdings kann er auch ohne Weiteres im Arbeitszimmer, Schlafzimmer oder in anderen Räumen aufgestellt werden. Auch im Wintergarten kann man schöne Momente im Massagesessel verbringen. Ein besonders schönes Gefühl hat man dabei im Winter, wenn man die Wärmefunktion aktiviert. Dank des großen Angebots findet garantiert jeder ein passendes Modell, welches zum vorhandenen Einrichtungsstil passt.